Neuerungen im Bereich der Corona-Testung

Anfang Juli bringt Neuerungen im Bereich der Corona-Testung.

Ab jetzt werden kostenlos getestet:

  • Kinder bis zur Vollendung des 5. Lebensjahres
  • Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können
  • Personen, für die es erforderlich ist, nur mit negativem Testergebnis die Quarantäne zu beenden
  • Besucher, Behandelte oder Bewohner medizinischer Einrichtungen
  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines persönlichen Budgets Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei ihnen im Rahmen eines persönlichen Budgets beschäftigt sind
  • Angehörige nachweislich Infizierter

Wichtig: Diese Personen müssen ihren Anspruch auf freie Testung nachweisen!

Bei Personen, die eine große Veranstaltung besuchen wollen, eine Person aus der Risikogruppe kontaktieren werden, bzw. über Corona-Warn-Up eine Warnung erhalten haben, gilt ab Juli die Regel, dass Sie 3 Euro zu den Kosten der Testung hinzu zu zahlen haben. Auch hier muss man aber einen Beleg darüber einreichen, bzw. eine Deklaration dazu ausfüllen.

Formular Nachweisdokumentation Teststellen

Detaillierte Informationen sowie Rechtsgrundlage finden Sie hier.

Neuerungen im Bereich der Corona-Testung - 07.2022
Neuerungen im Bereich
der Corona-Testung